Skip to main content

Die Tischbohrmaschine – punktgenaues, prĂ€zises und stabiles Bohren

Einhell TischbohrmaschineBei einer Tischbohrmaschine handelt es sich um ein PrĂ€zisionswerkzeug. Es wurde speziell entwickelt, damit in die verschiedensten WerkstĂŒcke punktuell genaue Bohrlöcher gebohrt werden können. Ihren Namen hat die Tischbohrmaschine dem Umstand zu verdanken, dass die Bohrmaschine am Gestell fest montiert ist und die BohrsĂ€ule mit einem kleinen Bohrtisch versehen ist. Um eine Tischbohrmaschine fĂŒr den persönlichen Bedarf möglichst passend finden zu können, werden im Handel die unterschiedlichsten Modelle und GrĂ¶ĂŸen angeboten. Sie unterscheiden sich zudem von der Leistung (Wattzahl) und der Spannweite des Bohrfutters.

Besonders im Bereich des Modellbaus wird eine Tischbohrmaschine geschĂ€tzt und gerne genutzt, weil mit ihr exakte Bohrungen möglich sind, bei denen andere Bohrmaschinenmodelle versagen. Eine Tischbohrmaschine kann nicht transportiert werden. Sie wird stationĂ€re in der Werkstatt aufgestellt und fĂŒr die gewĂŒnschten Einsatzbereiche verwendet. Auf den Bohrtisch können WerkstĂŒcke aus Holz oder Metall fixiert werden, damit das Verrutschen der WerkstĂŒcke unmöglich wird und die Bohrungen exakt und ruhig durchgefĂŒhrt werden können. Eine Tischbohrmaschine wird auch SĂ€ulenbohrmaschine, Standbohrmaschine oder StĂ€nderbohrmaschine genannt.

Tischbohrmaschine – Unsere TOP-Empfehlung:

Was ist eine Tischbohrmaschine? 

Einhell TischbohrmaschineEine Tischbohrmaschine ist keine Bohrmaschine, die auf einen Tisch gestellt wird, sondern eine stabile, stationĂ€re Bohrmaschine, die fest an einem Stellplatz in einer Werkstatt aufgestellt wird und ĂŒber einen Bohrtisch verfĂŒgt. Im Gegensatz zu anderen Bohrmaschinen wird eine Tischbohrmaschine nach der Nutzung nicht abgebaut, eingepackt und verstaut. Sie bleibt an Ort und Stelle stehen und ist immer, bei Bedarf, direkt einsatzbereit. 

Eine Tischbohrmaschine ist ein Traum viele Modellbauer, Bastler und Hobbyhandwerker, wird aber auch von Schreinern und Metallbauern gleichermaßen verwendet. Eine Tischbohrmaschine kann in den unterschiedlichsten GrĂ¶ĂŸen im Handel erworben werden, passend zum persönlichen Bedarf.

Der Aufbau der unterschiedlichen Tischbohrmaschinen, die im Handel erhÀltlich sind, ist relativ identisch. Eine Tischbohrmaschine besteht aus folgenden Bauteilen: 

  • Bohrspindel 
  • StĂ€nder und Fuß 
  • Absenkhebel 
  • Bohrtisch 

Eine herkömmliche Bohrmaschine wird mobil eingesetzt und kann im Gegensatz zu einer Tischbohrmaschine fĂŒr Bohrungen mit verschiedenen Winkeln verwendet werden. Die meisten Tischbohrmaschinen sind Senkrechtbohrmaschinen, die einspindelig aufgebaut sind. Da die Bohrtische (auch Arbeitstische genannt), auf die eine Tischbohrmaschine fest montiert ist, recht klein sind, lassen sich keine großen WerkstĂŒcke bearbeiten. Eine Tischbohrmaschine ist zum Bohren von mittleren oder kleinen WerkstĂŒcken bestens geeignet. Mit einer Spindel wird der Arbeitstisch flexibel eingestellt, jeweils passend zum WerkstĂŒck, das gebohrt werden soll.



Worauf sollte man beim Kauf einer Tischbohrmaschine achten? 

Vor dem Kauf einer Tischbohrmaschine sollte feststehen, fĂŒr welche Arbeiten diese verwendet werden soll. Da es Tischbohrmaschinen in den unterschiedlichsten GrĂ¶ĂŸen, mit verschiedensten Leistungen gibt, sollte die neue Tischbohrmaschine genau auf den persönlichen Bedarf ausgerichtet sein. Nur so können die gewĂŒnschten Bohrarbeiten fachgerecht und exakt durchgefĂŒhrt werden. 

Folgende Kaufkriterien sind daher bei der Auswahl einer passenden Tischbohrmaschine besonders wichtig: 

GrĂ¶ĂŸe und Gewicht 

Da eine Tischbohrmaschine am geplanten Arbeitsplatz fest installiert wird, muss sie von der GrĂ¶ĂŸe und vom Gewicht her passen. Hinzu kommt, dass die Standsicherheit, das Gewicht und die GrĂ¶ĂŸe von Tischbohrmaschinen nicht nur auf den Standort zugeschnitten sein muss, sondern auch auf die geplanten Arbeiten. 

Leerlaufdrehzahl und Leistung 

Die meisten Hobbyhandwerker, die exakte Bohrlöcher mit einer Tischbohrmaschine durchfĂŒhren möchten, wissen genau, welche WerkstĂŒcke in Zukunft bearbeitet werden sollen. Vor dem Kauf sollte daher feststehen, welche Leerlaufdrehzahl und Nennaufnahmeleistung benötigt werden, damit die geplanten Arbeiten durchfĂŒhrbar sind. Im besten Fall lĂ€sst sich die Drehzahl einer Bohrmaschine stufenlos einstellen, damit diese dem jeweils verwendetem BohrstĂŒck angepasst werden kann. 

Der Bohrtisch 

Bei der GrĂ¶ĂŸe vom Bohrtisch gibt es bei den meisten Tischbohrmaschinen keine großen Unterschiede. In der Regel haben diese eine maximale GrĂ¶ĂŸe von ca. 20 cm x 20 cm und kleiner. Profis, die einen grĂ¶ĂŸeren Bohrtisch benötigen, sollten sich alternativ im Bereich der SĂ€ulenbohrmaschinen informieren, weil diese zumeist ĂŒber einen grĂ¶ĂŸeren Bohrtisch als Tischbohrmaschinen verfĂŒgen.

 

Tischbohrmaschinen fĂŒr den Hobby- und Profibereich 

Die Tischbohrmaschinen fĂŒr den Hobby- und Profibereich unterscheiden sich durch die Wattzahl. Hobby-Modellbauer kommen fĂŒr die DurchfĂŒhrung leichter, aber exakter Bohrarbeiten mit einer Wattzahl bis zu 230 Watt aus. Profis, die in der Regel nicht nur Holz-, sondern auch Metallteile mit Tischbohrmaschinen bearbeiten, sollten auf eine möglichst hohe Wattzahl achten. FĂŒr Profis sind Tischbohrmaschinen mit ca. 750 Watt empfehlenswerter als Modelle, mit einer geringeren Wattzahl. 

Auf die Bohrfutterspannweite kommt es an 

Die Bohrfutterspannweite zeigt an, wie groß die Bohrer maximal sein können, die in die verschiedensten Tischbohrmaschinen eingespannt werden können. Hobbymodellbauer benötigen zumeist keine so große Bohrfutterspannweite wie Profis, dennoch schadet es nichts, wenn Tischbohrmaschinen möglichst viel FlexibilitĂ€t bei der Verwendung bieten. Eine maximale Bohrfutterspannweite von 16 mm ist bei Tischbohrmaschinen empfehlenswert, damit eine Vielzahl von unterschiedlichen Bohrungen damit durchgefĂŒhrt werden können. 

Als Zusatz zur Bohrfutterspannweite interessiert die BohrstÀrke und der Bohrhub. Mithilfe der Angaben zum Bohrhub können Handwerker erkennen, wie weit dieser nach unten bewegt werden kann. Diese Angaben sind wichtig, damit erkennbar ist, welche MaterialstÀrken mit den jeweiligen Tischbohrmaschinen gebohrt werden können.

 

Tischbohrmaschinen als Investition in die Zukunft 

Welcher Handwerker weiß schon genau, welche handwerklichen Herausforderungen er sich in Zukunft stellen muss. Es ist daher immer von Vorteil, wenn es zu den Tischbohrmaschinen, die vor einer Kaufentscheidung in die engere Auswahl kommen, Zubehörangebote gibt. 

Die Kosten fĂŒr die Anschaffung der Tischbohrmaschine halten sich dann Anfangs in Grenzen. Sollte spĂ€ter der Bedarf, z.B. nach einem Laser oder einem Schnellspannbohrfutter aufkommen, können diese Zubehörteile noch nachtrĂ€glich angeschafft werden. 

Ebenso wichtig, wie die Möglichkeit, eventuelle Zubehörteile nachtrĂ€glich kaufen zu können, sind die Kosten fĂŒr die Verbrauchsmaterialien. Tischbohrmaschinen benötigen hin und wieder Ersatzteile und mĂŒssen bei Bedarf repariert werden. Vor dem Kauf sollte daher stets recherchiert werden, wie hoch die Kosten fĂŒr Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen bei den unterschiedlichen Herstellern sind. Hinzu kommt die Anfrage bei den Herstellern, wie komfortabel der Kundenservice ist und ob in der nĂ€heren Umgebung eine Möglichkeit fĂŒr die DurchfĂŒhrung von Reparaturen besteht. Vor allem dann, wenn Tischbohrmaschinen regelmĂ€ĂŸig vom Profi genutzt werden, sollten sie stets einsatzbereit sein. Das geht nur, wenn sie bei SchĂ€den auch kurzfristig repariert werden können oder eventuell eine Austauschbohrmaschine fĂŒr den Zeitraum der Reparatur zur VerfĂŒgung gestellt werden kann.

 

Sind Tischbohrmaschinen eher fĂŒr Hobby-Heimwerker oder Profis geeignet? 

Die Auswahl an unterschiedlichen Tischbohrmaschinen ist derart groß, dass fĂŒr jeden Bedarf die passende Tischbohrmaschine ausgewĂ€hlt werden kann. Tischbohrmaschinen sind daher sowohl fĂŒr Hobby-Heimwerker, wie auch fĂŒr Profis bestens geeignet. Sie unterscheiden sich lediglich in dem Aufbau und bei einigen Ausstattungsmerkmalen. Tischbohrmaschinen fĂŒr Profis mĂŒssen: 

  • Robust 
  • flexibel einsetzbar 
  • ausreichend groß 
  • besonders stabil 
  • leistungsstark sein 

damit alle Arbeiten, die bei einem Profi anfallen, mit der Tischbohrmaschine problemlos ausgefĂŒhrt werden können. Hobby-Heimwerker wissen in der Regel genau, was sie von einer Tischbohrmaschine erwarten, weil sie diese in der Regel fĂŒr den Modellbau benötigen. 

Wie hoch liegen Anschaffungskosten einer Tischbohrmaschine? 

Da die Auswahl an Tischbohrmaschinen groß ist, finden sich in allen Preissegmenten Modelle, die unterschiedlich stark sind. Die Kosten können zwischen 80 und 1600 Euro liegen. Bei der Auswahl der passenden Tischbohrmaschine sollte nicht die Höhe des Anschaffungspreises ausschlaggebend sein, sondern die Art der Verwendung und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. Besonders Profis sollten sich die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale von Tischbohrmaschinen genau anschauen und ein robustes Modell auswĂ€hlen, das möglichst vielfĂ€ltig eingesetzt werden kann. Ein breit gefĂ€chertes Zubehörangebot ermöglicht auch noch einige Zeit nach der Anschaffung, die Möglichkeiten der Nutzung erweitern zu können. 

Tischbohrmaschinen von eher unbekannten Herstellern sind in der Regel gĂŒnstiger als vergleichbare Angebote namhafter Hersteller. Handwerker, die auf der Suche nach einer zuverlĂ€ssigen Tischbohrmaschine sind, sollten daher die Angebote namhafter Hersteller annehmen, die diese fĂŒr eine langfristige Versorgung mit Ersatzteilen garantieren.

 

Welche Tischbohrmaschine fĂŒr welche Anforderungen und BedĂŒrfnisse? 

Wie oben bereits beschrieben, finden sich im Handel Tischbohrmaschinen in unterschiedlicher GrĂ¶ĂŸe, mit verschiedenen Leistungsmerkmalen und mehr oder weniger flexiblen Verwendungsmöglichkeiten. Profis und Hobbyhandwerker sollten sich daher bereits vor der geplanten Anschaffung von einer Tischbohrmaschine ĂŒberlegen, was diese leisten soll, damit sie alle BedĂŒrfnisse erfĂŒllen kann. 

Im besten Fall wird bereits vor dem Kauf einer Tischbohrmaschine nach einem geeigneten Standort Ausschau gehalten, damit festgestellt werden kann, welche maximale GrĂ¶ĂŸe an dem Standort der Wahl einen Platz finden kann. Die Kosten fĂŒr eine Tischbohrmaschine können sehr differieren. Damit der Anschaffungspreis nicht höher liegt als es sein muss, ist es wichtig, dass der Einsatzbereich der Tischbohrmaschine zuvor genau durchdacht und eingegrenzt wird. 

Wer auf ein Schlaglaufwerk und dem flexiblen Bohren an der Wand und in WÀnde nicht verzichten kann, sollte sich nicht nur eine Tischbohrmaschine anschaffen, sondern zusÀtzlich noch eine herkömmliche Schlagbohrmaschine. 

Um WerkstĂŒcke auf dem Tisch der Bohrmaschine fixieren zu können, sind zumeist zusĂ€tzliche Bohrschraubstöcke und Schraubzwingen notwendig. Diese sollten dann gleich von Anfang an, mitsamt der ausgewĂ€hlten Tischbohrmaschine angeschafft werden.

 

Vor- und Nachteile einer Tischbohrmaschine 

Die Vorteile: 

  • sicherer Stand 
  • immer einsatzbereit 
  • bohrt exakte Löcher in die unterschiedlichsten Materialien, wie Holz, Aluminium, Kunststoff, Stahl und Edelstahl (je nach Modell und Bohrer) 
  • das WerkstĂŒck kann zum Bohren einfach fixiert werden, damit der Bohrer wie gewĂŒnscht in das WerkstĂŒck eindringt und nicht abrutscht 
  • der Bohrer kann beim Bohren einfach hoch und runtergefahren werden, damit das Bohrloch von SpĂ€nen gesĂ€ubert wird, ohne dass das Bohrloch schief gebohrt wird 

Die Nachteile: 

  • kein Schlagwerk ist verfĂŒgbar 
  • nicht gerade gĂŒnstig in der Anschaffung 
  • kann nicht mobil eingesetzt werden 
  • braucht einen festen Stellplatz 
  • es können keine Löcher in WĂ€nde gebohrt werden, sondern nur in WerkstĂŒcke, die auf dem Tisch der Tischbohrmaschine ihren Platz finden

Sicherheit beim Arbeiten mit einer Tischbohrmaschine: 

Wie bei allen anderen Arbeiten mit Maschinen auch, mĂŒssen beim Bohren mit einer Tischbohrmaschine bestimmte Sicherheitsvorgaben berĂŒcksichtigt werden. 

Wer in verschiedene WerkstĂŒcke mithilfe einer Tischbohrmaschine Löcher bohren möchte, sollte nicht hektisch arbeiten, sondern bedĂ€chtig ans Werk gehen. Eine Tischbohrmaschine lĂ€uft langsam an und braucht einige Sekunden, bis sie nach dem Bohren wieder stillsteht. Verantwortungsvolle Handwerker sollten diese Nachlaufzeiten immer berĂŒcksichtigen und sich erst wieder bewegen, wenn die Tischbohrmaschine nach dem Bohren vollkommen stillsteht. 

Keine Handschuhe 

Beim Bohren sind Handschuhe fehl am Platz und auch vollkommen ĂŒberflĂŒssig. Erst, wenn das WerkstĂŒck am rechten Platz ist und die Bohrtiefe richtig eingestellt ist (der Bohrer darf nicht tiefer bohren als das WerkstĂŒck dick ist), kann der Bohrvorgang beginnen. Die Bohrmaschine wird eingestellt und der Bohrer lĂ€uft in der eingestellten Geschwindigkeit an. Zum Bohren wird dieser mithilfe des Absenkhebels zum WerkstĂŒck abgesenkt. Der Bohrer dringt bohrend in das Material ein. Damit die SpĂ€ne, die beim Bohren entstehen, aus dem Bohrloch einfach entfernt werden, sollte der Bohrer mithilfe des Absenkhebels immer wieder langsam angehoben und abgesenkt werden. Diese Bohrtechnik gewĂ€hrleistet zudem, dass der Bohrer beim Bohren nicht ĂŒberhitzt. 

Keine weite Kleidung 

Sichere Arbeitskleidung ist nicht weit, sondern liegt am Körper an, damit sie sich nicht im Bohrer verfangen kann. Dasselbe gilt auch fĂŒr: 

  • lange Ketten 
  • Schals und Schmuck allgemein 
  • Haare schĂŒtzen 

Nicht nur Damen, sondern auch viele Herren tragen mittlerweile eine Langhaarfrisur. Damit sich die langen Haare nicht im Bohrer verfangen können, mĂŒssen diese zusammengebunden werden. Das Tragen von: 

  • Haargummis 
  • Haarnetzen 
  • Kappen oder MĂŒtzen 

ist in dem Fall empfehlenswert. 

Die Augen schĂŒtzen 

Damit beim Bohren mit einer Tischbohrmaschine keine SpÀne in die Augen gelangen können, ist das Tragen von einer Schutzbrille empfehlenswert. Die Schutzbrillen sind auch bei vielen anderen Heimwerkerarbeiten notwendig. 

Ohrschutz nicht vergessen 

Das Gehör leidet unter lauten GerĂ€uschen. Je nach Material des WerkstĂŒcks, das gebohrt werden soll, können laute GerĂ€usche beim Bohren entstehen. Das Tragen von einem Gehörschutz ist daher immer angeraten. 

WerkstĂŒcke fixieren 

Damit die WerkstĂŒcke beim Bohren nicht verrutschen, sollten diese mithilfe von einem Bohrschraubstock oder Schraubzwingen fixiert werden. Dadurch wird nicht nur die Verletzungsgefahr bei Bohren mit einer Tischbohrmaschine gemindert, sondern auch die Exaktheit der Bohrlöcher gesteigert. Es ist zudem wichtig, dass die Bohrer fest und gerade (nicht schrĂ€g) eingespannt werden. 

Die Tischbohrmaschine – Das Fazit 

Handwerker und Hobbymodellbauer, die Wert auf exakte Bohrungen legen, finden in einer Tischbohrmaschine ein prÀzises Hilfsmittel. Mithilfe einer Tischbohrmaschine können unterschiedliche Materialien prÀzise gebohrt werden. Holz, Kunststoff, Metall können auf der Tischbohrmaschine fixiert und bearbeitet werden. 

Vor dem Kauf einer Tischbohrmaschine sollte feststehen, wie diese verwendet und eingesetzt werden soll. Um zu prĂŒfen, ob die Modelle, die in die engere Wahl gekommen sind, auch fĂŒr die gewĂŒnschten Zwecke passen, sind die Herstellerangaben besonders wichtig. Diese sollten vor dem Kauf genau durchgelesen und die technischen Daten der unterschiedlichen Tischbohrmaschinen verglichen werden. 

Damit Tischbohrmaschinen sicher betrieben werden können, benötigen sie ausreichend viel Platz und einen wackelfreien Stand. Vor einem Kauf von einer Tischbohrmaschine sollte daher bereits der spĂ€tere Standort feststehen, damit die Tischbohrmaschine in der passenden GrĂ¶ĂŸe angeschafft werden kann.


Tischbohrmaschine Audio und Video:

(Audio fĂŒr Menschen mit Seh- oder LeseschwĂ€che – Wir lesen Ihnen unseren Inhalt vor!)


Tischbohrmaschine – Weitere Produktempfehlungen:

Optimum B13 Tischbohrmaschine

199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hier bei ansehen*
TISCHBOHRMASCHINE GTB 16/612 R+L

214,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hier bei ansehen*
TISCHBOHRMASCHINE GTB 16/605

223,36 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hier bei ansehen*
TISCHBOHRMASCHINE GTB 14 PRO

250,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hier bei ansehen*